DIY Halskette mit Delicate- und Glamourfarbe

 

Material:

  • Acrylfarbe delciate - weißgold und silberblau
  • Acrylfarbe glamour - grüngold
  • Kleber für Blattmetall
  • Blattmetall V01
  • Lösungsmittelhaltiger Glanzlack
  • Heavy Body Gel matt
  • flache Pinsel
  • weiße Papierstreifen
  • Zahnstocher

 

Zuerst werden die Papierstreifen zugeschnitten. Sie sollten so breit sein, wie Ihr Schmuckelement später sein sollte. Wir haben Streifen mit verschiedenen Breiten verwendet, um eine gewisse Asymmetrie zu erschaffen.

Tipp: Wenn Sie das Papier vorsichtig über eine Schere ziehen, so wie bei einem Geschenksband, dann rollt es sich leichter ein.

 

Die Papierstreifen werden nun ganz eng um einen Zahnstocher aufgerollt. Die ersten 1cm werden nicht mit Pentart Heavy Body bestrichen, damit Sie später den Zahnstocher besser entfernen können. Der Rest des Papierstreifens wird mit Heavy Body Gel bestrichen, eingerollt und somit zusammengeklebt.

 


Mit dem Zahnstocher können Sie die kleine Rolle in ein Stück Styropor oder Knete stecken. Dort kann es nicht nur Trocknen, sondern die weitere Arbeit wird Ihnen auch erleichtert. Die einzelnen Rollen werden nun beliebig mit den metallischen Acrylfarben von Pentart bemalt.

 

Die Farben kann man natürlich auch mischen. Experimentieren Sie einfach ein bisschen um die beste Kombination für Sie herauszufinden. Sie können auch einfach auf die Grundfarbe einige Flecken einer anderen Farbe dazu mischen, aber auch einzeln sind die Farben spektakulär.

 

Nachdem die Farben getrocknet sind wird mit dem Kleber für Blattmetall weiter gearbeitet. Dazu schütteln Sie die Dose am besten, damit sich etwas Kleber im Deckel befindet. Dort werden die Enden der Papierstücke eingetaucht.

 

Danach werden die Papierrollen zurück auf den selbstgemachten Styroporständer gesteckt. Nun muss man warten bis der Kleber durchsichtig geworden ist. Das kann 1- 2 Stunden dauern, da durch das Eintauchen der Kleber eher dick aufgetragen ist. Danach werden die Elemente auf dem Blattmetall von Pentart gerollt. Mit einem trockenen Pinsel kann man das Blattmetall glätten und den Überschuss entfernen.

 

Ein weiterer Papierstreifen wird zurechtgeschnitten und bemalt. Dort werden im Anschluss die anderen Elemente aufgeklebt.

 

Wenn der Streifen getrocknet ist wird er mit Heavy Body Gel eingestrichen und die einzelnen Papierröllchen werden nach Belieben eng aneinander darauf gelegt. Achten Sie darauf, dass Sie die Rollen gut zusammendrücken, damit keine Lücke entsteht.

 

Nach dem Trocknen werden überschüssige Papierstücke abgeschnitten.

 

Tipp: Wir empfehlen Ihnen die Rückseite Ihres Schmuckstückes auch zu dekorieren, denn so können Sie beide Seiten verwenden.

 

Das getrocknete Medaillon wird mit lösungmittelhaltigem Glanzlack von Pentart bestrichen. Dort wo die einzelnen Papierrollen aufeinandertreffen können Sie den Lack ruhig großzügig auftragen, das gibt dem Ganzen noch mehr halt. Auch die Enden mit dem Blattmetall sollten Sie eher großzügig einstreichen.

 

Der Anhänger ist nun fertig und kann nach Belieben auf eine Kette gefädelt werden. Er muss auch nicht in der ersten Rolle eingefädelt werden, es kann auch mal die 2. oder3. Rolle sein.

Wir hoffen Ihnen gefällt dieses Schmuckstück genau so gut wie uns und Sie haben damit vielleicht schon ein tolles Weihnachtsgeschenk für liebe Menschen gefunden. Auf jeden Fall ist der Anhänger ein echter Blickfang und er wir jedes Outfit aufwerten.

Das ganze Bastelschachtelteam wünscht Ihnen eine schöne, vorweihnachtliche Bastelzeit und bis bald 

Ihre Martha

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar