Rosteffekt - Wie gehts´s richtig?

RSS
Rosteffekt - Wie gehts´s richtig?

Um Euch den Einstieg zu erleichtern beginnen die Kapitel mit einer kurzen Einführung des Produktes und der richtigen Handhabung. Wir haben Euch auch die Vor- und Nachteile des jeweiligen Produktes zusammengestellt. Natürlich kommen die Bastelideen und Inspirationen auch nicht zu kurz. Als kleines Extra haben wir für Euch kleine Experimente gemacht und unser Fazit haben wir natürlich auch aufgeschrieben. So spart Ihr Euch die Zeit fürs Probierenund könnt unsere Fehler vermeiden.

 

Rosteffekt Farbset

   

Hierbei handelt es sich um 4 verschiedene Acrylfarben und einem 3D Pulver im Set. Die Acrylfarben sind aufeinander abgestimmt und haben rostähnliche Farben. Das 3D Pulver gibt der Farbe mehr Tiefe und Struktur. Prinzipiell beginnt man mit der hellsten und tupft diese mit einem Schwamm auf den Untergrund. Nun nimmt man die nächst dunklere Farbe und tupft diese unregelmäßig darüber. Auf diese weiße arbeitet man sich weiter, bis man ein unregelmäßiges Muster erzeugt hat und alle Farbkomponenten verwendet hat. Zum Schluss wird noch das 3D Pulver aufgestreut und mit einem Pinsel eingearbeitet. Die Vorteile der Rosteffektfarbe sind natürlich die ungefährlichen Inhaltsstoffe und die kinderleichte Anwendung. Der einzige Nachteil, den wir finden konnten ist, dass der Effekt nicht 100% echt ist, aber zum Verwechseln ähnlich ist. 

 

Bei diesem Farbexperiment haben wurde mit dem Farbset gearbeitet. Zuerst wird aus jeder Farbtube eine kleine Menge auf eine Palette gegeben und die Schwammpinsel vorbereitet. Nun wurde aber, anders als vorgesehen, mit der dunkelsten Farbe (Erdbraun) begonnen. Damit wurde die Fläche grundiert. In die noch nasse Farbe wurden die anderen Farben abwechselnd, fleckig eingearbeitet. Diesen Vorgang kann man wiederholen, bis der gewünschte Farbeffekt entstanden ist. Danach wurde das 3D Pulver in die übrige Acrylfarbe gemischt und zusammen mit der Farbe aufgetragen. Wir haben mit den Farben noch ein wenig nachgebessert und schon ist das Rostfarben Experiment gelungen. 

 

Bei diesem Farbversuch wurde der Rosteffekt mit anderen Techniken vermischt. Zu Beginn wurde weiße Grundierfarbe mit einem Spachtel aufgetragen. In die noch nasse Farbe wurde wieder die dunkelste Farbe (Erdbraun) zuerst eingearbeitet. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Farbe unregelmäßig und nicht zu dick aufgetragen wird. Die weiße Grundierfarbe sollte noch durchschimmern. Danach wurden die anderen Farben mit einem Schwamm abwechselnd aufgetupft. Das 3D Pulver wurde wieder mit einer Farbe gemischt und zusammen aufgetragen. Allerdings wurde dieses Gemisch nur am Rand aufgetragen und mit einem trockenen Pinsel nach innen gezogen. So wird das Ergebnis noch unregelmäßiger. Zum Abschluss wurde noch ein Knopf aufgeklebt. Die Farbreste kann man mit Wasser verdünnen und dann kann man nach belieben mit einer Zahnbürste bzw. einem harten Pinsel Farbspritzer auftragen. Dazu taucht man die Borsten in etwas Farbe und streift mit dem Finger darüber. So entsteht ein top modernes, abstraktes Bild.

 

Unser Fazit: Mit dem Rosteffekt Farbset kann man sehr gut arbeiten. Außerdem ist das Ergebnis berechenbar und man kann selbst entscheiden wie hell oder dunkel der Effekt werden soll. Auch das vermischen mit anderen Farben und Techniken ist mit dem Farbset kein Problem. Mit dem Effektset würden wir uns das nicht unbedingt trauen. Da dieses Set keine Chemikalien enthält ist es auch für Kinder und Anfänger geeignet. Es kann allerdings passieren, dass man den Rosteffekt nicht beim ersten Mal perfekt hin bekommt und es eher einem braunen Waldboden ähnelt. Daher ist Geduld und ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt. Alles in allem können wir das Farbset wärmstens Empfehlen und wir freuen uns auf tolle Bastelideen von Euch.

 

 

Rosteffekt-Set

     

Das Rosteffektset besteht aus einem Effektpuder, das verschiedene Metallspäne enthält und 3 verschiedenen Reagenten. Die Reagenten bestehen aus verschiedenen Chemikalien und daher ist äußerste Vorsicht geboten. Zuerst wird eine Grundierfarbe nach Wahl aufgetragen und in diese Farbe wird das Effektpulver eingearbeitet. Nun werden die Reagenten abwechselnd aufgeträufelt und mit einem Pinsel verwischt. Je nachdem in welcher Reihenfolge die Chemikalien aufgetragen werden, kann der Effekt variieren. Das fertige Ergebnis wird erst nach 24h sichtbar, da das Metallpulver diese Zeit zum oxidieren benötigt. Mit diesem Set entsteht echter Rost und daher wirkt das Werkstück wie echtes, verrostetes Metall. Um Ihnen die unterschiedlichen Ergebnisse deutlich zu machen haben wir einige Versuche gestartet und das Ergebnis teilen wir natürlich gerne mit Euch. 

 

Auf dieser Platte seht Ihr welchen Unterschied die Reihenfolge oder auch die Farbe der Grundierung machen kann. Auch die Methode wie das Effektpulver aufgetragen wird, macht einen deutlichen Unterschied. Die folgenden Beschreibungen sollen Ihnen nur einen Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten geben. Wir wollen Euch keinesfalls vom Experimentieren abhalten und empfehlen Euch selbst ein bisschen mutig zu sein und verschiedene Methoden auszuprobieren.

 

Bei diesem Beispiel wurde weiße Grundierpaste dünn aufgetragen und glatt abgezogen. Auf diese glatte Oberfläche wurde das Effektpulver aufgestreut und nicht weiter eingearbeitet. Die 3 Komponenten wurden nacheinander aufgeträufelt und gleich mit dem Pinsel vermischt. Auf diese Weiße entsteht eine glatte, regelmäßige, rostige Oberfläche.

 

In einen Klecks schwarzer Grundierpaste wurde das Effektpulver eingerührt und das Gemisch wurde mit einem Spatel aufgetragen. Zusätzlich wurde noch etwas Effektpulver darüber gestreut. Diesmal wurde nur der Reagent "red-yellow" verwendet. Man sieht deutlich, dass die Färbung durch die unregelmäßige Struktur verändert wird.

 

Bei diesem Muster wurde das Effektpulver wieder mit schwarzer Grundierpaste verrührt und das Gemisch wurde wieder mit einem Spachtel unregelmäßig aufgetragen. Außerdem wurde etwas mehr Pulver aufgestreut, was man an der groben Struktur erkennt. Dieses Mal wurde nur der Reagent "Brown" benutzt.

 

Für diesen düsteren Look wurde das Effektpulver mit schwarzer Grundierpaste gemischt und aufgetragen. Im Anschluss wurde die Farbe ganz glatt abgezogen und noch etwas Pulver aufgestreut. Diesmal wurde wirklich wenig Pulver verwendet, daher blieb die Oberfläche eher glatt. Allerdings kam der Effekt nicht so gut zum Vorschein. Bei diesem Muster wurde nur der Reagent "Yellow" verwendet. 

 

Bei diesem Versuch wurde die schwarze Grundierpaste alleine aufgetragen. Auf die noch nasse Farbe wurde das Effektpulver aufgestreut und mit einem Spachtel angedrückt. Auf diese Weise bleibt die Struktur auch eher glatt. Alle 3 Reagenten wurden aufgeträufelt aber nicht verwischt, daher ergibt sich dieses fleckige Muster. 

 

Für dieses heller Muster wurde das Effektpulver in weiße Grundierpaste eingearbeitet und das Gemisch wurde unregelmäßig aufgetragen. Daher ergibt sich wieder mehr Struktur als bei den vorherigen Beispielen. Alle 3 Reagenten wurden aufgeträufelt und mit einem Pinsel unregelmäßig verteilt. Dadurch bekommt man ein extrem unregelmäßigen Effekt und leider kann das auch mal daneben gehen.

 

Unser Fazit: Das Rosteffektset ist der Hammer. Man kann richtigen Rost auf nahezu allen Oberflächen (Holz, Leinwand...) gestalten. Aber Vorsicht! Das Set ist nichts für Anfänger und Empfindliche Personen. Die Reagenten sind sehr stark und man muss vorsichtig und sauber arbeiten, sonst ist der Basteltisch hinüber. Außerdem ist es sehr schwierig einen Effekt zu erzielen, den man sich vorher Vorgestellt hat. Das Ergebnis kann man nur schwer beeinflussen und es kann auch sein, dass es einem am Ende nicht gefällt. Wenn man aber unvoreingenommen an die Bastelarbeit geht wird man aber auf jeden Fall belohnt.

 

Wir hoffen, dass wir Euch mit diesem Beitrag den Basteleinstieg erleichtern konnten. Auf jeden Fall würden wir uns riesig über Bilder von Euren Werkstücken freuen.

Bis dahin alles Liebe und eine grandiose Bastelzeit wünscht euch

Eure Martha

Vorheriger Post Nächster Post

  • Shopify API
Kommentar 0
Kommentieren
Name:*
E-Mail Adresse:*
Nachricht: *

Achtung: die Kommentare müssen vom Administrator freigegeben werden.

* Pflichtfelder
Something went wrong, please contact us!

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal €0,00
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods