Mosaik - hat den Test der Zeit bestanden!

RSS
Mosaik - hat den Test der Zeit bestanden!

Die Mosaikherstellung als Dekorationstechnik wird seit der Antike verwendet, wobei die frühesten bekannten Mosaike aus Mesopotamien stammen. Neben römischen Wandbildern gab es auch christliche Bibeldarstellungen, bevor sich dann Moderne Künstler wie Gustav Klimt, Antoni Gaudí und Pablo Picasso an das Mosaik gewagt haben.
 

Wenn Sie zum ersten Mal mit Mosaik arbeiten, empfehlen wir Ihnen, zuerst eine flache Oberfläche zu gestalten.


Material:

-Glasvase
-
Mosaik- und Steinkleber
-
Mosaiksteine
-
Fugenpulver (schwarz)
-
Pinsel, Schwamm, Plastik- oder Holzspachtel




Wir empfehlen Ihnen die Mosaiksteine vor Beginn aufzulegen. Egal ob Sie eine Wand, einen Tisch, eine Holzkiste oder eine Vase dekorieren, es ist ärgerlich wenn Ihnen während der Arbeit die Steine ausgehen. Sie können auch gerne eine Maßstabsgetreue Skizze auf ein Papier aufmalen aber vergessen Sie die Fugenabstände nicht. 



   

Verwenden Sie zur Befestigung den Pentart Mosaik- und Steinkleber. Es ist ein dichter, durchscheinender Klebstoff, der etwas dicker auf die Oberfläche aufgetragen wird. Wir raten Ihnen immer nur einige Stellen mit Kleber zu bestreichen und dann mit den Steinen zu verkleiden. So gehen Sie sicher, dass der Kleber nicht zu schnell trocknet und Sie ein perfektes Ergebnis erhalten.



Nach 12 Stunden trocknen, schaut die Vase von innen so aus ...



... und so sieht sie von außen aus. Beim Kleben auf einer Glas-, Metall- oder Plastikoberfläche trocknet der Mosaikkleber etwas langsamer, da die Oberfläche nicht saugfähig ist. Die Trocknungszeit hängt auch von der Temperatur ab. Warten Sie auf jeden Fall, bis er vollständig und überall getrocknet ist, bevor Sie zu den nächsten Arbeitsschritten gehen.



Nun folgt das Verfugen. Mischen Sie den Mörtel, wie beschrieben, mit Wasser. Achten Sie darauf, dass sich keine Klumpen bilden. Es ist ratsam, mit weniger Masse zu beginnen und im Fall eine  weitere Dosis anrühren. Für die Vase benötigten wir eine halbe Flasche.



Tragen Sie das Fugenmaterial mit einem Plastikspachtel auf die Oberfläche auf. Füllen Sie die Lücken überall aus und gestalten Sie auch unten und oben an den Rändern einen Abschluss.



Lassen Sie die Masse 45 Minuten trocknen.



Befeuchten Sie einen Schwamm und drücken Sie ihn gründlich aus. Entfernen Sie damit die überschüssige Fugenmasse. Der Anblick ist doch sehr zufriedenstellend! :)



Entfernen Sie nach etwa einer Stunde die verbleibende Schleierschicht mit einem weichen Tuch. Lassen Sie die Fugenmasse im Anschluss komplett trocknen. (12-24 Stunden je nach Schichtdicke)



   

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen Einblick in die Arbeit mit Mosaik geben konnten und dass Sie in naher Zukunft in Ihrem Garten kreativ werden. 

Vorheriger Post Nächster Post

  • Shopify API
Kommentar 0
Kommentieren
Name:*
E-Mail Adresse:*
Nachricht: *

Achtung: die Kommentare müssen vom Administrator freigegeben werden.

* Pflichtfelder
Something went wrong, please contact us!

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal €0,00
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods